Schiedsrichter*innen Lizenzordnung NRW

Im Folgenden ist die Lizenzordnung für Rugby-Schiedsrichter*innen in NRW festgehalten.

Schiedsrichter*innen-Lizenzen:

D-Lizenz:

Die D-Lizenz wird verliehen mit erfolgreichem Abschluss eines Schiedsrichter*innen-Grundkurses. Dies kann ein D-Lizenz-Kurs sein, oder ein World Rugby Introduction to Match Officiating (Level 1). Die D-Lizenz ist nach Verleihung/Verlängerung immer zwei Saisons gültig.

C-Lizenz:

Die C-Lizenz erreichen Schiedsrichter*innen durch Aktivität (8 Ansetzungen in der vorherigen Saison) und Teilnahme an einer Fortbildung der NRW-Schiedsrichter*innen. Die C-Lizenz ist nach Verleihung/Verlängerung immer zwei Saisons gültig.

B-Lizenz:

Die B-Lizenz wird durch die SDRV im Rahmen einer Fortbildungsmaßnahme an C-Schiedsrichter*innen verliehen. Der NRW Verband nominiert Schiedsrichter*innen zur Teilnahme an dieser Maßnahme. Die Kosten sind in der Regel durch den Lizenzverein zu tragen. Ist dies nicht möglich, oder liegt kein Lizenzverein vor, ist bitte Kontakt aufzunehmen mit dem Schiedsrichter*innen-Obmenschen.

A-Lizenz:

Die A-Lizenz wird durch die SDRV im Rahmen einer Fortbildungsmaßnahme verliehen. Die SDRV nominiert Schiedsrichter*innen zur Teilnahme an dieser Maßnahme.

 

Linienrichter*innen-Lizenzen (Assistant Referee, AR):

D-Lizenz:

Die D-Lizenz wird verliehen mit erfolgreichem Abschluss eines Linienrichter*innen-Grundkurses und verliert ihre Gültigkeit nicht.

 

Schiedsrichtercoach-Lizenzen (Coach of Match Officials, CMO):

D-Lizenz:

Die D-Lizenz wird verliehen mit erfolgreichem Abschluss eines World Rugby CMO Level 1 Kurses und verliert ihre Gültigkeit nicht.