Bundestrainer nominiert für Vorbereitungscamp in Glendale (USA)
Bundestrainer Damian McGrath (Foto: Jan Perlich)

Bundestrainer nominiert für Vorbereitungscamp in Glendale (USA)

Die deutschen 7er-Männer werden zur Vorbereitung auf die beiden ersten Turniere der World Rugby Sevens Series in den kanadischen Metropolen Vancouver und Edmonton vom 15. bis zum 23. August ein Trainingscamp in Glendale im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado absolvieren und dabei am Wochenende 20. bis 22. August am Einladungsturnier RugbyTown Sevens teilnehmen.
 
"Das ist ein High-Level-Einladungsturnier, wo wir die Möglichkeit haben, vor den Weltserien-Turnieren unsere Form gegen starke Gegner, die wir sonst eher selten treffen, zu testen", sagt Bundestrainer Damian McGrath.

In der Vorrunde bekommt es das Wolfpack zunächst zu tun mit dem Nationalteam aus Barbados, dann mit den Colorado XOs, einem Team aus starken Athleten aus verschiedenen Sportarten, die an den Rugbysport herangeführt werden sollen, wobei einige bereits Verträge in der amerikanischen Major League Rugby unterzeichnet haben. Außerdem trifft die DRV-Auswahl auf die North American Lions, eine Auswahl an Academy-Spielern sowie das starke Einladungsteam Ramblin' Jesters.
 
Außerdem nehmen in dem Turnier unter anderem verschiedene Teams der US-Streitkräfte, Major-League-Teams, regionale Auswahlen, die U23 des US-Verbandes oder der Samurai RFC teil. Spannende Gegner! Mehr Infos zum Turnier gibt's HIER.
 
Für die RugbyTown Sevens hat Bundestrainer McGrath folgenden vorläufigen Kader nominiert:
 
RG Heidelberg: Carlos Soteras Merz, Robin Plümpe, Tim Lichtenberg, Fabian Heimpel, Tim Biniak
RK Heusenstamm: Sam Rainger, Leon Hees
TSV Handschuhsheim: Marcel Coetzee
SC Neuenheim: Nicolas Rinklin
FC St. Pauli: Ben Ellermann
Hannover 78: Bastian van der Bosch, Phil Szczesny
Berliner RC: Chris Umeh
SC Germania List: Felix Hufnagel
Taunton Titans (ENG): Jonathon Dawe
Bury St Edmunds RUFC (ENG): Frederick Roddick
Barnes RFC (ENG): Max Roddick
 
Der endgültige 12er-Kader wird am 8. August vom Bundestrainer nominiert und bekanntgegeben.
 
Neben den arrivierten Stars des Wolfpack ist erstmals auch Felix Hufnagel im Kreis des Topteams dabei. Der starke Athlet aus Hannover hatte zuletzt bei der Deutschen Meisterschaft sehr auf sich aufmerksam gemacht. "Er hat diese Chance verdient, wie auch Chris Umeh, der ein starker Stürmer ist", unterstreicht Coach McGrath. "Wir wollen diese Jungs einfach mal auf diesem höheren Level sehen."
 
Vielen noch unbekannt sein dürften die Namen der Gebrüder Roddick. Frederick und Max sind Engländer, die dank ihrer deutschen Mutter für den DRV spielberechtigt wären. "Wir haben die beiden schon seit über einem Jahr im Blick und stehen mit ihnen in Kontakt", so Damian McGrath. "Aber wegen der Corona-Pandemie konnten wir sie bislang noch nicht nach Deutschland holen. Aber es sind sehr interessante Spieler." Immerhin Wolfpack-Spieler John Dawe hatte sich bereits ein Bild machen können. Er spielte gemeinsam mit den beiden mit den Samurais in England, wo vor allem Spielmacher Frederick offenbar einen sehr starken Eindruck hinterlassen habe.
 
"Natürlich ist noch nicht klar, ob sie es tatsächlich in den Kader schaffen können", so McGrath. "Aber es ist gut, immer wieder mal auch solche Spieler zu sehen, die großes Potenzial haben und für Deutschland auflaufen könnten."